More Website Templates @ TemplateMonster.com - August 15th 2011!
"Das charmante Bergdorf !" Beycik - diese ungewöhnlich schöne Region wird auch als türkische Schweiz bezeichnet.

Wandertouren in der Umgebung von Beycik

Bitte erwarten Sie hier keine Wanderwege, die den Standard der Alpen aufweisen. Die Pfade sind entweder gar nicht oder nur sehr spärlich ausgeschildert. Alles was Sie hier zu lesen bekommen wurde von uns abgegangen und wenn Sie nicht mehr zurückfinden, dann finden wir Sie wieder, Sie müssen uns nur vorher sagen in welche Richtung Sie gehen werden.

Tahtali Berg

Der Name ist vorgriechischen Ursprunges und einer von über zwanzig Bergen der im Altertum als Sitz der Götter bekannt war. Der Tahtali liegt im Osten des Beydaglari- Nationalparkes, seine Höhe beträgt 2365 m. Die Strecke bis zum Startpunkt oberhalb von Beycik kann man fahren oder aber zu Fuss erreichen. Die Höhe am Startziel ist 880 m.

Das erste Stück der Strecke geht steil bergauf, nach ca. 45 Minuten kommt man an eine Wasserquelle, die Emzik Cesme genannt wird. Hier sollten Sie sich bei Bedarf mit Wasservorrat eindecken, da es sonst keine Gelegenheit mehr dazu gibt. Die Höhe beträgt hier 1150 m. Bis hierher dominieren die Tannenbäumen, ab einer Höhe von 1350 m dann die Zedernbäume. Nach ca. 2 Stunden Wanderweg gelangen Sie in eine sehr steinige Ebene, die Taslik genannt wird. Die Baumgrenze endet schließlich ab einer Höhe von 1800 m.

Hier beginnt nun der schwierigste Teil Ihrer Bergbesteigung. Sie erreichen einen Platz der Karli Carsik genannt wird. Der etwa 2-stündige Aufstieg auf den Gipfel ist bedingt durch die Bodenbeschaffenheit und der Felsenlandschaft sehr mühsam. Die Aussicht nach Erreichen des Gipfels entschädigt Sie jedoch für die Anstrengungen. Es bietet sich ein grandioser Ausblick auf den Beydaglari-Nationalpark, der Bucht von Olympos und die Weite des tiefblauen Mittelmeeres. Die Stelle am Gipfel wird auch Balkon der Welt genannt.

Nach dem mitgebrachten Mittagessen - auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne ein Lunchpaket zusammen, beginnen Sie dann mit dem Abstieg und erreichen wieder Ihren Ausgangspunkt in Beycik. Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 9 bis 10 Stunden.

Sarkophage

Sarkophage - für den historisch interessierten Feriengast finden sich in unmittelbarer Nähe vom Hotel Villa il Castello viele Sarkophage, leider sind diese bis auf einige Ausnahmen zerstört

Inschriften in altgriechischer Sprache sind vereinzelt zu finden. Die Bauweise differiert von römisch, lykisch bis zu genuin-lykisch.

Üç Oluk Plateau

Etwa 11 km von Beycik entfernt ist Üç Oluk, eine Yayla auf einer Hochebene. Wir empfehlen mit dem Mietwagen bis zum Anfang der Yayla zu fahren, da die Wanderdauer von Beycik aus ca. 3 bis 3 1/2 Stunden beträgt, wer gut zu Fuß ist kann die Strecke natürlich auch gehen.

In Üc Oluk können Sie dann eine Rundwanderung von ca. 1 Stunde unternehmen. Hier findet sich am Ende der Yayla, auf der Strasse nach Altinyaka eine Ansammlung von merkwürdigen Steingräbern, die auch nach intensiven Nachforschungen nicht zugeordnet werden können.

Möglich wäre das hier eine Art Grabhügel wie sie die Kurganvölker gebaut haben noch vorhanden ist, es ist aber auch auch wahrscheinlich das dieser Bestattungskult von Nomadenvölkern betrieben wurde, die etwa - soweit der Bericht von Einheimischen und Hirten - vor etwa 200 Jahren hier gelebt haben.

Laodikea

Laodikea - 70 Grad Ost und auf ca. 1000 m Höhe liegt gegenüber von Beycik die alte Stadt Laodikeia. Die Wanderdauer beträgt etwa 1 1/2 Stunden . Bitte planen Sie für die Besichtigung von Laodikea dann ca. 2 Stunden ein.

Die Stadt liegt auf einem Steilhang und es ist manchmal etwas mühsam die nächste Ebene zu erklimmen. Die ausführlichen Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite über Laodikeia.

News Archive